Manche aufgelistete Steaks erhalten sie nicht direkt über unseren Online-Shop. Treten Sie bitte dazu mit uns in Kontakt.
Das Steaklexikon und die hier zu Verfügung gestellten Informationen und Tips dient Ihnen als Übersicht und Service.

Title

Das Rumpsteak

  • ist ein aus dem flachen Roastbeef oder dessen Verlängerung, der Hüfte, geschnitten

Das Hüftsteak oder Huftsteak

  • ist ein Steak aus der Rinderhüfte ohne Hüftdeckel

Das Entrecôte

  • französisch entre „zwischen“, côte „Rippe“, ist ein Steak aus dem Zwischenrippenstück des Rinds, neuerdings auch vom Roastbeef

Das Filet Mignon

  • Filets mignon stammen aus dem vorderen, schmalen Ende, der Filetspitze

Das Holzfällersteak

  • werden aus dem Kamm (Nacken) oder der Schulter geschnitten

Die Tournedos oder Medaillons

  • werden aus dem mittleren Bereich des Filets gewonnen

Das Chateaubriand

  • doppelt dick geschnittenes Filetsteak aus dem Mittelstück

Das Clubsteak

  • ist eine Scheibe aus dem hinteren Teil der Hochrippe oder aus dem angrenzendem Roastbeef mit oder ohne Knochen

Das Kluftsteak

  • ist ein Steak aus der Keule (meist aus der Hüfte oder Oberschale)

Das Porterhouse-Steak

  • ist ein sehr großes Roastbeefsteak ca. 700–1000 g, mit Knochen und großem Filetanteil

Das Prime-Rib-Steak

  • ist ein Steak aus dem mageren Kern der Hochrippe

Das Rib-Eye-Steak oder Delmonico-Steak

  • sind Scheiben aus dem ausgelösten runden Roastbeef der Hochrippe

Das T-Bone-Steak

  • Roastbeefscheibe mit Knochen und kleinem Filetanteil

Ihr Steak kommt in einem aluminiumbeschichtetem Karton in dem sich Kälte extrem gut hält.
Mit  dem kältespendenden Akku wird das Steak noch im gefrorenen Zustand bei Ihnen ankommen.

Entscheiden Sie ob Sie das Steak noch länger in der Tiefkühltruhe lagern wollen oder ob es auf den Grill kommen soll.

Beim Auftauen ist zu beachten dass dieser Vorgang nicht zu schnell vor sich geht (niemals in warmes Wasser geben oder erwärmen).
Am besten ist es das Fleisch im Kühlschrank ein bis zwei Tage auftauen zu lassen. Dort kann es dann auch noch ein paar Tage gelagert werden. Wird dies eingehalten ist bei schockgefrosteten Steaks kein nennbarer Qualitätsunterschied feststellbar.
Vor dem Grillen das Steak auspacken und ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur liegen lassen – danach kanns losgehen!

Steak ca 2 h vor Grillbeginn bei Raumtemperatur liegen lassen damit das Fleisch etwas Temperatur annimmt.

Grillkohlebriketts sollten schon durchgeglüht sein d.h. eine gräuliche Farbe angenommen haben – dann sind sie richtig heiß!

Bei der Verwendung eines Gasgriller diesen schließen und auf höchster Stufe 10 – 15 min aufheizen.

Jetzt Steak salzen und drauf legen – nach 2 min um 90 Grad drehen und nach weiteren 2 min Steak wenden! Jetzt  das selbe Spiel noch einmal – danach in einen indirekten Grillbereich zum nachziehen legen bzw. in Alufolie zum rasten. Das Fleisch kann jetzt gepfeffert  und nach Belieben gewürzt werden – bitte nicht zu viel würzen da es ums Fleisch geht und nicht um den Gewürzgeschmack !!!
Am besten nur salzen und etwas Pfeffer aus der Mühle!
Je nach Garstufe wird das Steak jetzt liegen gelassen.

Garstufen von Steaks in verschiedenen Sprachen

Garstufe Deutsch Englisch Französisch
roh roh raw cru
fast roh blau blue rare, very rare bleu
Kern roh blutig rare saignant
innerer Kern roh englisch medium rare
halb durchgebraten rosa medium à point, anglaise
fast durchgebraten halbrosa medium well demi-anglais
durchgebraten durch(gebraten) well done bien cuit
Mit einem Stichthermometer kann man sich bei Steaks mit 6 – 8 cm stärke das Leben etwas erleichtern :
Garstufe Temperatur
Rare 46°C
Medium -rare 52°C
Medium 56°C
Medium -well 60°C
Well done 70°C

Die tiefgekühlten Steaks sind nach dem auftauen innerhalb von 5 Tagen zu verzehren.
Tiefgekühlt (-18 °C) haltbar siehe Etikett.

Vakuumverpackte Waren bei 2°C im Kühlschrank bis ende MHD lagerbar.